Cover von In den Netzen der Erinnerung wird in neuem Tab geöffnet

In den Netzen der Erinnerung

Lebensgeschichten zweier Menschen
0 Bewertungen
Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Stern, Carola
Verfasserangabe: Carola Stern
Jahr: 1986
Mediengruppe: Sachbuch
verfügbar

Exemplare

StatusFristStandorteVorbestellungenSignaturfarbe
Status: Verfügbar Frist: Standorte: Emp 221 Ste Vorbestellungen: 0 Signaturfarbe:
 

Inhalt

Zwischen dem Lebensweg der 1925 im Ostseebad Ahlbeck geborenen BDM-Mitläuferin Carola Stern und dem des Leipziger Kommunisten und Druckers Heinz Zöger, der von 1933 bis Kriegsende meist in Haft sass, liegen Welten. Das alt gewordene Ehepaar Zöger erinnert sich der Stationen und fragt in fortwährender Selbstkritik: "Wie konnte es geschehen?" Dieser autobiographische Bericht überzeugt durch scharf ausgeleuchtete Milieus, geschickte Raffungen und Überblendungen von der Welt der Verfolger in die der Verfolgten. Bohrende Zweifel wie auch Verständnis für die Verfügbarkeit des Menschen zwingen den Leser zur Prüfung seiner selbst. Der Band verdient dieselbe Beachtung wie H. Döblers "Kein Alibi" (10/80, 138) und ist für einen breiten Leserkreis, vor allem auch für junge Menschen zu empfehlen. (1)

Bewertungen

0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Stern, Carola
Verfasserangabe: Carola Stern
Jahr: 1986
Verlag: Reinbek bei Hamburg, Rowohlt
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik Emp 221
Suche nach diesem Interessenskreis
ISBN: 3-498-06191-7
Beschreibung: 1. Aufl., 255 S.
Schlagwörter: Autobiografie, Erlebnisbericht, Nationalsozialismus, Stern, Carola
Suche nach dieser Beteiligten Person
Mediengruppe: Sachbuch