Cover von Trennungsschmerz und Neubeginn wird in neuem Tab geöffnet

Trennungsschmerz und Neubeginn

wie aus Abbrüchen Aufbrüche werden
0 Bewertungen
Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Jellouschek, Hans
Verfasserangabe: Hans Jellouschek
Jahr: 2017
Mediengruppe: Sachbuch
verfügbar

Exemplare

StatusFristStandorteVorbestellungenSignaturfarbe
Status: Verfügbar Frist: Standorte: Mcl 11 Jel Vorbestellungen: 0 Signaturfarbe:
 

Inhalt

Wir alle erleben Trennungen als Ereignisse, die mit viel Leid, Schmerz, Wut und Trauer verbunden sind. Gerade wenn eine Partnerschaft zerbricht, leiden wir besonders: Unser Grundbedürfnis nach sicherer Bindung wird verletzt, und wir werden geplagt von Schuld- und Schamgefühlen. Auf einmal stehen wir vor dem Scherbenhaufen unserer bisherigen Familien- und Lebensplanung. Und doch sind Trennungen manchmal unausweichlich. Wenn es so ist, lautet die entscheidende Frage: Wie gehen wir mit der Trennung um? Wichtig ist, dass wir uns im Blick auf die zurückliegende gemeinsame Zeit weder in Schuldzuweisungen noch in Selbstbezichtigungen verstricken. Dieses Verhaftetbleiben in der vergangenen Beziehung verstellt den Blick für die gegenwärtige Realität mit den vielfältigen Möglichkeiten einer Neuorientierung. Denn darauf kommt es jetzt an: Was lernen wir aus dem Zurückliegenden, was war unser Anteil am Scheitern der Beziehung, und was können wir aus diesen Erfahrungen mitnehmen? Wenn wir uns diesen Fragen stellen, kann jeder Abbruch zu einem neuen Aufbruch werden.

Bewertungen

0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Jellouschek, Hans
Verfasserangabe: Hans Jellouschek
Jahr: 2017
Verlag: Freiburg im Breisgau, Herder
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik Mcl 11
Suche nach diesem Interessenskreis
ISBN: 978-3-451-61410-1
2. ISBN: 3-451-61410-3
Beschreibung: 188 Seiten
Schlagwörter: Beziehung, Partnerschaft, Psychologie
Suche nach dieser Beteiligten Person
Mediengruppe: Sachbuch