Cover von Lange Schatten über der Coté d'Azur wird in neuem Tab geöffnet

Lange Schatten über der Coté d'Azur

0 Bewertungen
Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Cazon, Christine
Verfasserangabe: Christine Cazon
Jahr: 2021
Mediengruppe: Schöne Literatur
nicht verfügbar

Exemplare

StatusFristStandorteVorbestellungenSignaturfarbe
Status: Entliehen Frist: 22.02.2022 Standorte: SL (Taschenbuchständer) Vorbestellungen: 0 Signaturfarbe:
 

Inhalt

Die Ermittlungen zu seinem achten Fall führen Kommissar Léon Duval diesmal in die Vergangenheit, in die Zeit des Zweiten Weltkriegs und der deutschen Besatzung. Hat das, was dort begann, womöglich Auswirkungen bis heute? Einmal im Jahr, zu den Gedenktagen im November, polieren die Franzosen die Gedenksteine der Familiengräber und schmücken sie mit Chrysanthemen, Astern und Alpenveilchen. So auch in Cannes, auf dem historischen Friedhof Le Grand Jas. Auf einem der Gräber im israelitischen Feld aber liegt in einer blutroten Lache ein toter junger Mann. Duval übernimmt die Ermittlungen und erfährt schon bald, dass der junge Mann Jude war. War es eine antisemitisch motivierte Tat? Duvals Vorgesetzte wollen davon nichts wissen. Und doch schließt Duval diese Spur nicht aus, und seine Suche im Leben und Umfeld des jungen Mannes lässt eine Vergangenheit wieder aufleben, die manche lieber vergessen wollen. Aber auch privat hat Duval einiges auszustehen: Familienneuzugang Julie bekommt Zähne, und Freundin Annie hat Probleme, Kind und Beruf unter einen Hut zu bringen.

Bewertungen

0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Cazon, Christine
Verfasserangabe: Christine Cazon
Jahr: 2021
Verlag: Köln, Kiepenheuer & Witsch
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik SL (Taschenbuchständer)
Interessenkreis: Suche nach diesem Interessenskreis Krimi
ISBN: 978-3-462-00116-7
2. ISBN: 3-462-00116-7
Beschreibung: 304 Seiten
Schlagwörter: Antisemitismus, Belletristische Darstellung, Holocaust, Völkermord
Suche nach dieser Beteiligten Person
Mediengruppe: Schöne Literatur