Cover von Und alles neu macht der Mai wird in neuem Tab geöffnet

Und alles neu macht der Mai

0 Bewertungen
Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Kordon, Klaus
Verfasserangabe: Klaus Kordon
Jahr: 2021
Mediengruppe: Kinder und Jugend
nicht verfügbar

Exemplare

StatusFristStandorteVorbestellungenSignaturfarbe
Status: Entliehen Frist: 07.06.2022 Standorte: 5.2 Kor Vorbestellungen: 0 Signaturfarbe:
 

Inhalt

Januar 1945 - Januar 1946: Deutschland liegt in Trümmern, die halbe Welt ist unterwegs, um die alte oder eine neue Heimat zu finden: Mit dem letzten Zug können Rena (16), ihre zwei Brüder, die kleine Jutsch und ihre Mutter aus dem »Wartheland« im von Deutschland besetzten Polen fliehen. Sie stranden in dem norddeutschen Dorf Kewenow. Die Arbeit auf dem Feld und in den Ställen ist hart, aber wenigstens fallen keine Bomben und es gibt Kartoffeln und Kirschen. Und Rena hat Glück: Sie begegnet dem Pastorensohn Klaas, eine Liebe, die ihr die Augen öffnet. Während sich die Älteren mit ihrer Schuld auseinandersetzen müssen, sehnt Rena sich nach einem neuen, ehrlichen Leben. Ein bewegender Roman eines großen Erzählers über Kinder, die sich von den Eltern nichts mehr sagen lassen und immer mutiger werden - je größer ihre Hoffnung ist, ihren Platz in der chaotischen Nachkriegszeit zu finden.

Bewertungen

0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Kordon, Klaus
Verfasserangabe: Klaus Kordon
Jahr: 2021
Verlag: Weinheim, Beltz & Gelberg
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik 5.2
Interessenkreis: Suche nach diesem Interessenskreis Nationalsozialismus, Kritische Unterhaltung, Antolin Klasse 9
ISBN: 978-3-407-75602-2
2. ISBN: 3-407-75602-X
Beschreibung: 442 Seiten
Schlagwörter: Flucht, Jugendbuch, Kriegsende, Vertreibung
Suche nach dieser Beteiligten Person
Mediengruppe: Kinder und Jugend